• Glühbirne mit Münzen

    Künstliche Intelligenz
    für optimale Preise

Intelligent Pricing

Optimierung des Pricing Prozesses

Dynamic Pricing, Smart Pricing oder Intelligent Pricing – Es fehlt dem Thema künstliche Intelligenz (KI) für Preisentscheidungen zu nutzen nicht an Buzzwords. Hinter dem Begriff Intelligent Pricing verbirgt sich die Berechnung des optimalen Preises in Echtzeit auf Basis von Daten und intelligenten Algorithmen. Eine Pricing-Software ist im Stande, dutzende Produktpreise vollautomatisiert an das Verhalten der Kunden sowie an das sich ständig variierende Markt- und Unternehmensumfeld anzupassen.

Die wesentliche Zielsetzung des „Intelligent-Pricing“ ist eine Liquiditätserhöhung, d.h. das der Ertrag über einen automatisierten Preisfindungsprozess gesteigert wird. Im B2C-Bereich liegt der besondere Vorteil in der Absatzsteuerung mit Fokus auf die Senkung des Bestandsrisikos. Die Ware wird mit Hilfe des intelligenten Pricing-Tools effizienter und effektiver zu einem besseren Preis am Markt verkauft. Im B2B-Bereich besteht das Ziel darin, ebenfalls den Preisfindungsprozess zu automatisieren und dem Vertrieb geeignete Tools sowie Daten anzubieten, damit er sich noch intensiver auf die wichtigen Aufgaben, wie Kundenkontaktpflege, Verkauf oder die Verbesserung der unternehmensbezogenen KPIs konzentrieren kann.

Kernproblem der Preisentscheidungen sind fehlende Vorhersagen zukünftiger Verkaufsvolumina sowie nur vage Informationen über Preiselastizitäten auf Artikelbasis (Verkaufsauswirkungen einer Preissenkung). Die manuelle Analyse des richtigen Preises zum richtigen Zeitpunkt im jeweiligen Markt ist sehr zeitaufwendig und bindet Ressourcen. Dabei haben Preisentscheidungen intensive Auswirkungen auf die Profitabilität.


10% Umsatzerhöhung


5% Rohertragssteigerung


15% Bestandsreduzierung

T-Systems MMS als starker Integrationspartner



Pricing Partner

  • Bündelung absatz- und ertragsrelevanter Informationen z.B. Artikel, Bestand, historische Daten, Wetter, Konkurrenz

  • KI gestützete, beliebig dynamische Generierung ertragsoptimierter Preise auf Artikelbasis mit kanalspezifischen KostenstrukturenIntuitive

  • Tools zur Umsetzung der Preisstrategie und Ergebniskontrolle

+

T-Systems MMS

  • Beratung & Strategieworkshop

  • Integration und Schnittstellenanbindung (API)

  • Automatisierung (RPA)

  • Training

In 3 Schritten zu Ihrer individuellen Pricing Lösung

Digital Workshop Intelligent Pricing

Entdecken Sie Ihre Anwendungsmöglichkeiten einer automatisierten Pricing-Lösung

Wir zeigen Ihnen Vorteile und Kostenersparnisse auf

Wir informieren Sie über ein mögliches Projektvorgehen, Referenzen und nächste Schritte

Ergebnisdokumentation

Strategieworkshop & Parametrisierung

Wie erarbeiten gemeinsam eine individuellen Parametrisierung der Software für Ihre Warensegmente in einem interaktiven Workshop

Wir konzipieren die Umsetzung und geben Prozess, Integrations- und Automatisierungsempfehlungen

Workshop & Dokumentation

Implementierung, Training & Support

Agiles Projektvorgehen

ERP Integration, Integration in Shopsysteme, Automatisierung

Bedarfsgerechtes Training der Key-User und Begleitung des Rollout

Halbjahres- und Jahresmeeting zur Besprechung der erzielten Resultate



POTENTIALE im B2B-Bereich



Effizienz und Vereinfachung der Vor- und Nachbereitung von Verkaufsgesprächen:

Verkaufsgespräche werden aktuell meist manuell bewerkstelligt und nehmen viel Zeit in Anspruch. Die digitalen Tools können zum Beispiel den Preis für Produkte, welche neu verhandelt werden müssen, vorselektieren. Des Weiteren ist es möglich, bedeutsame Kennzahlen zu jeglichen Einflussfaktoren zur Verfügung zu stellen, die den Außendienstmitarbeitenden im Kundengespräch helfen, den passenden Preis zu finden. Darauf aufbauend sind die Anwendungen in der Lage, Preisvorschläge automatisch zu generieren, auf die sich der oder die Vertriebsmitarbeiter*in beziehen kann.


Einbeziehung der Lieferverfügbarkeit:

Die Pricing-Lösung bezieht die Lieferzeit der Produkte bei der Pricing-Berechnung mit ein. Der Preis wird dahingehend beeinflusst, ob ein Produkt schnell oder erst sehr spät verfügbar ist.


Kundenorientierung und spezielle Konditionen:

Es ist auf Grundlage von individuellen Einflussfaktoren wie Verkaufshistorie oder dem Standort machbar, Preise in Echtzeit zu bestimmen, welche wiederum passgenau für den jeweiligen Kunden sind. Mit Hilfe der Pricing-Software ist es möglich, für die verschiedenen Kundengruppen individuelle Konditionen zu implementieren. Im B2B-Bereich ist es typisch, dass der Preis von der Kundengruppe abhängig ist, was zum Beispiel mit dem Auftragsvolumen zusammenhängen kann.


Transparente Entscheidungsbasis:

Aufgrund der KI-basierten Pricing-Tools sind sich Vertriebsmitarbeiter*innen im Voraus der Verhandlungen bewusst, welche Preiskorridore existieren. Durch die vorherige Berechnung Preisspielraums ist sichergestellt, dass sie die Preise in der ertragssicheren Spanne bewegen.


Umsatz- und Renditesteigerung:

Durch die neuen optimierten Preise können die Umsätze gesteigert werden. Eine Steigerung der Renditen ist ebenfalls möglich, wenn der Verkäufer eine Anpassung der Preise an die höhere Zahlungsbereitschaft seitens des Kunden vornimmt.


Flexibilität und schnelles Reaktionsvermögen:

Vertriebsmitarbeiter*innen ist es möglich, im Zuge des Verkaufsgesprächs Preisdeterminanten wie zum Beispiel die Anpassung der Absatzmengen sowie das Ausfindigmachen der neuen „optimalen“ Preise, vorzunehmen.


  • Wie Multichannel-Händler mittels KI im Pricing ihren Ertrag maximieren

    Blogartikel: Künstliche Intelligenz

    Wie speziell Einzelhändler und Multichannelanbieter vom Einsatz einer KI im Preismanagement profitieren können, darüber haben wir mit Nils Streitbürger, dem Gründer und CEO unseres Partners Panther Solutions gesprochen.

    Zum Blogbeitrag

Jetzt Kontakt mit uns aufnehmen