• Miriam Körner & Mariele Haferland

    Ihre HCL
    Expertinnen

    Product Owner & Projektleiterin

HCL Technologies

Die E-Commerce Lösung für komplexe Geschäftsmodelle

Die passende Technologie ist das Wichtigste für einen erfolgreichen Onlineshop. Gemeinsam mit unserem Partner HCL Technologies bieten wir mit der Shoplösung HCL Commerce ideale Voraussetzungen für die Umsetzung eines Shopsystems in einem komplexen Geschäftsumfeld. Eine moderne, cloudbasierte Architektur, eine hohe Flexibilität sowie die Unterstützung von allen gängigen Enterprise-Geschäftsmodellen runden das Gesamtpaket ab.

Profitieren Sie von einer innovativen, cloudbasierten Architektur und entscheiden Sie selbst, welche Cloud Ihre Heimat wird. Wir gestalten gemeinsam mit Ihnen die Commerce-Lösung für Ihren Erfolg.


Funktionalitäten

 

  • Echte Cloudfähigkeit in einer kundebestimmten Cloud Plattform oder klassisch auf einer dedizierten Plattform
  • Cloudbasierte Service-Architektur, statt monolithischen Block
  • Spezifische Funktionen für Enterprise Geschäftsmodelle im Bereich B2B, B2C, B2B2E, B2B2C
  • Umfangreiche Unterstützung von Workflows, Verträgen und Konditionen

Vorteile

 

  • Sie sind Herr über Ihre Daten: Sie entscheiden, ob und in welcher Cloud Sie Ihre Lösung betreiben wollen
  • Schnelligkeit: Flexible Möglichkeiten der Software- und Lastverteilung im laufenden Betrieb ermöglicht kurze Release-Zeiten
  • Native Funktionen: Unterstützung native Funktionen, wie sie in größeren Unternehmen und Konzernen vorkommen, d.h. mehrstufige Vertriebsmodelle inkl. Kataloge, Berechtigungen, Workflows, Verträge 
  • Sicherheit: In Kombination mit der Open Telekom Cloud (OTC) gelten für die Anwendung deutsche Datenschutz- und Datensicherheitsregularien


HCL Commerce ist sehr stark bei der Abbildung komplexer Geschäftsmodelle und Produkte. Je komplexer diese werden, umso sinnvoller ist es, über den Einsatz von HCL Commerce nachzudenken. Anders als bei bei vielen Enterprise Commerce Anbietern besteht bei HCL Commerce kein Cloud Zwang. Sie entscheiden, wo das Produkt installiert wird, welche Produkte Sie als Ergänzung einsetzen und wer der Eigentümer Ihrer Daten ist.


HCL Commerce eignet sich besonders für Kunden mit komplexen Geschäftsmodellen, Produkten, Workflows und Vertragsmanagement. Wir setzen Standard Cloud Technologien ein, so dass sie sich nicht an eine Cloud oder Hosting Anbieter binden müssen und später wechseln können.


Das letzte komplett von IBM entwickelte Commerce war die Version 7. Die Version 9 wurde bereits komplett von HCL entwickelt. Technologisch hat sich mittlerweile viel getan. So wurden bewährte Features ausgebaut, wenig genutzte Komponenten entfernt, die Software in eine Servicearchitektur umgestaltet und diese auf eine moderne Cloudstruktur abgebildet. HCL hat es sich zum Ziel gemacht, in kurzen Abständen neue, auf den Markt zugeschnittene Releases zu veröffentlichen, um alle Kundenbedürfnisse zu erfüllen.


HCL Technologies ist ein internationales Unternehmen mit mehr als 100.000 Mitarbeitern und über 5 Mrd. EUR Umsatz im Jahr. Der Konzern hat mehrere IBM Produkte gekauft und in diese investiert. In dem Prozess sind IBM Mitarbeiter mit ihrem Produkt zu HCL Technologies gewechselt.



Erfolgreich umgesetzte Projekte mit HCL


Neuausrichtung der E-Business-Strategie

Durch eine strukturierte Strategieberatung wurden in drei Phasen ein fertiger Umsetzungsplan für ihre neue E-Business-Strategie und E-Business-Vision geschaffen. So kann Storopack nun seinen Endkonsumenten einen zuverlässigen und aktuellen Onlineshop bieten.


zur Referenz

T-Systems Multimedia Solutions tischt 3-Sterne-Onlineshop auf

Die genutzte Eigenentwicklung war für die Entwicklungen der Branche nicht mehr zeitgemäß. Es musste eine neue E-Commerce-Plattform her, die leistungsstark und kundenfreundliche ist. Je nach Händler wird dabei der Shop individuell dargestellt. Im Hintergrund arbeitet jedoch nur eine einzige, starke E-Commerce-Plattform. Über ein leistungsfähiges Datenmanagement lassen sich Preise in Echtzeit anpassen, ebenso ist der Shop in ständiger Verbindung mit der Warenwirtschaft des jeweiligen Service-Bund-Händlers.


zur Referenz

Stärkere Kundenbindung durch Customer Self-Service

Mithilfe des Service-Portals werden interne Prozesse optimiert, Kunden können selbständig Informationen abrufen und Aufträge, Reparaturen sowie Retouren können direkt über das Portal abgewickelt werden. Ein integrierter Onlineshop bietet den Kunden zudem die Möglichkeit, Produkte und Ersatzteile online zu beziehen.


zur Referenz


Wir beraten Sie gern!